Chronik

Mit dem Ziel Springe bei Hannover starteten am Freitag, den 1.Spetember 2006 die Tänzerinnen aller Tanzgruppen der KG ZiBoMo Wolbeck.

Dort angekommen bezogen die 37 Mädchen im Alter zwischen 6 und 21 Jahren gemeinsam mit ihren sechs Trainerinnen und Betreuerinnen Quartier um ein Trainingslager stattfinden zu lassen. Die Tellkampfschule in Springe verfügt über eine eigene Sporthalle, die optimale Trainingsmöglichkeiten bietet und teilweise gemeinsam und später in den einzelnen Gruppen genutzt wurde. Da die Gruppen aber jede Minute und Möglichkeit wahrnehmen wollten, wurde auch noch ein Nebenraum der Sporthalle und ein zweiter Speiseraum freigeräumt, um zeitgleich trainieren zu können.

Die Trainerinnen haben die Gelegenheit genutzt, sich die jeweils anderen Gruppen anzusehen und ihre Erfahrungen auszutauschen.Am Samstagnachmittag wurde die neuen Garde- und Showtänze untereinander vorgestellt, was jeweils mit Anerkennung belohnt und bejubelt wurden.

Am Abend konnten wir Dank des schönen Wetters draußen grillen und noch ein gemeinsames Spiel mit vielen Aktivitäten durchführen, bevor alle zufrieden und geschafft schlafen gingen.

Am Sonntag wurde nach dem Frühstück noch trainiert, anschließend aufgeräumt und gegen Mittag die Heimreise angetreten. Zurück in Wolbeck wurde zum Abschluss noch bei der Familie Hamsen gegrillt und unendlich viel erzählt. Auch der noch amtierende Hippenmajor, Kalli Hinkelmann, sein Adjutant Richard Natrup sowie Elmar Schopmeier und Torsten Laumann vom Vorstand der ZiBoMo kamen zur Stippvisite um sich von dem Wochenende erzählen zu lassen.

 

Zusammenfassende können wir sagen, dass ein Trainingslager sehr viel Erfolg für Training und Gemeinschaft mit sich bringt und wir hoffentlich auch im nächsten Jahr eine solche Fahrt durchführen können.

 

 

 

Unser letztes Wort soll

ein ganz herzliches Dankeschön

an all Sponsoren sein, die uns wieder kräftig mit z.B. Verpflegungsspenden unterstützt haben.

 

Christa Ebermann

muehlhausen01Traditionell seit nunmehr 15 Jahren fuhren am letzten Augustwochenende etliche muehlhausen04Münsteraner, hauptsächlich Abgeordnete von Karnevalsvereinen, sowie auch offizielle Vertreter Münsters, Dezernent Dr. Wolf Heinrichs und Bürgermeister Günter Schulze Blasum zur Partnerstadt Mühlhausen.

In diesem Jahr war die Tanzgruppe Blau-Gelb ZiBoMo von dem Organisator Klaus Meier eingeladen worden, mitzufahren, aktiv am Festumzug teilzunehmen sowie im Festzelt mit ihrem Showtanz aufzutreten. Dieser Einladung sind die Mitglieder der Tanzgruppe, ihre Trainerin Lisa Paweletz und ihre Betreuerin Karin Masiak gerne gefolgt. Die Stimmung war super und konnte spätestens bei den Auftritten direkt an die Festzeltbesucher weitergegeben werden. Die Mädchen begeisterten mit ihrem fetzigen Tanz und ihrer tollen Ausstrahlung und durften erst nach der zweiten Zugabe die Bühne verlassen.

 

 

Den Boden zum Zittern und die Menge zu Ovationen bringt die Tanzgruppe Blau-Gelb ZiBoMo aus Wolbeck mit einem Rock and Roll-Medley.

Zitat der MZ vom 29.08

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen, außer, dass wir uns jetzt schon darauf freuen, wieder einmal mitfahren und dort tanzen dürfen.

 


 

96-97 hexen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Kleine Hexen fegten flott über die Bühne“

So schrieb die örtliche Presse über die Tanzgruppenvorstellung für die Session 1996-1997 und der damalige Präsident Ullrich Schröder schwärmte: „Das ist eine tolle Tanzgruppe, davon hat die ZiBoMo immer geträumt.“96-97 show

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nicht träumen lassen allerdings, hatte sich die ZiBoMo die große Nachfrage und die dadurch entstehende Warteliste für die Tanzgruppe.

25 Mädchen im Alter zwischen 6 und 16 tanzten in diesem Jahr für die KG ZiBoMo und bot mit ihrem Hexentanz, einem weiteren Showtanz und einem Gardetanz dem Publikum ein buntes Bild.

96-97 gruppenbild garde mit stadtprinz

Marion Schreiber und Anne-Marie Franke

Unsere Tanzmariechen 1965 tradionell in Begleitung der "Band of the Hampshire Regiment"

Es war zwar nicht die "Londoner Times", aber immerhin das Titelbild einer Boulevard-Zeitschrift in England, auf der 1966 dieses Foto veröffentlicht wurde.
So wurde der Zibomo-Umzug bereits in den 60.Jahren über die Grenzen Deutschlands hinweg international bekannt. Traditionell nahmen die in Münster stationierten "Royal Anglian Regiment" in Wolbeck am ZiBoMo-Umzug teil und ebenso traditionell wurden sie begleitet von den damaligen Tanzmariechen Anne-Marie Franke (geb. Elbersmann) und Marion Schreiber (geb. Becklas), die ab Mitte der 60.Jahre bis Anfang der 70.Jahre offiziell Tanzmariechen der ZiBoMo-Gesellschaft waren. Schon damals begeleiteten die beiden Tanzmariechen den jeweils amtierenden Hippenmajor zu den offiziellen Veranstaltungen. Ohne professionelle choreografische Hilfe wurden die Tänze noch im heimischen Wohnzimmer eingeübt.

Ein Remake gab es 1994, als beide schon das 40.Lebensjahr überschritten hatten. Mit anderen fünf ehemaligen Tanzmariechen entschlossen sie sich, am Galaabend einen Showtanz auf die Bühne zu bringen. Nach sechs Monaten schweißtreibender Arbeit, viel Übung und Stress, Lachen und Weinen, Frust und Heiterkeit wurde dieser Auftritt zu einem vollen Erfolg und trug so zu einem rundum gelungenen Galaabend bei. Auch nach der aktiven Zeit als Tanzmariechen sind die beiden dem wolbecker Karneval treu geblieben und nehmen jedes Jahr wieder im Kreise ihrer Freunde mit viel Spass und Engagement am ZiBoMo Umzug teil.

Marion Schreiber und Anne-Marie Franke 1994

Unterkategorien