Chronik

Am 30. Oktober 2010 fand die Vorstellung unserer Gruppen und Tänze für die Karnevalssession 2010/2011 im Gartenbauzentrum Wolbeck statt. Leider muss ich vorausschicken, dass wir in Zukunft diese tollen Räume und die genau für unsere Veranstaltung passenden Rahmenbedingungen nicht mehr zur Verfügung gestellt bekommen werden.
ModeratorenDass dies sehr schade ist, brauche ich wohl niemandem zu sagen, der schon einmal zu Gast bei unserer Veranstaltung gewesen ist.
Der Saal im Gartenbauzentrum war wieder einmal bis oben hin voll mit vielen erwartungsvollen Gästen, die zum Teil bereits eine Stunde vor Beginn kamen, um einerseits einen guten Platz zu ergattern und sich andererseits in unserer immer gut sortierten Cafeteria verwöhnen zu lassen.

Hierzu geht ein großes Dankeschön an die Mütter und auch Großmütter, die das Kuchenbuffet bestückten und an die Gardisten der KG ZiBoMo, die unsere Gäste hervorragend bewirteten. Zahlreiche Vertreter anderer Karnevalsgesellschaften aus Münster und dem Umland, konnten wir als Gäste begrüßen und sie sich von Moderatorendem hohen Niveau unserer Gruppen mit ihren flotten Gardetänzen und ihren schwungvollen Showtänzen überzeugen.

Pünktlich um 16:11 Uhr eröffnete unser Präsident Gustl Schroer mit ein paar lockeren Begrüßungsworten die Veranstaltung und gab das Mikrophon an unseren bewährten Moderator Sascha Schapmann. Dieser lobte die solide Arbeit der Tanzgruppen und nach dem ersten Tanz die neuen Gardekostüme, die hiermit der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Ich nahm die Möglichkeit wahr, mich noch einmal bei allen Sponsoren, die die Anschaffung der vielen Kostüme ermöglicht haben, zu bedanken.

Voll ist outNachdem alle Garde-, Mariechen- und Solotänze gezeigt und mit viel Applaus bedacht wurden, ging es in eine kurzweilige Pause, in der Lose für die super ausgestattete Tombola gekauft und Fotos sowie Videos früherer Veranstaltungen und vom Männerballett, den XXL-fen auf einer Großbildleinwand gezeigt wurden. Hiermit vertrieben sich unsere Gäste gerne die Pausenzeit, genauso wie am Voll ist outInfostand der Kampagne „Voll ist out", an dem Frau Dohr der Stadt Münster mit Rat und Infomaterial zur Verfügung stand. Vielen Dank dafür.

Im zweiten Teil der Veranstaltung sollte es bunt und spannend werden.
Die Little Sunshines nahmen alle Gäste mit auf „Eine bunte Wetterreise" und brillierten in ihren schönen Kostümen und mit ihrem Können. In Schlafanzügen starteten die Teens, bevor sie sich diese vom Leib rissen, bunte Glitzerkostüme zum Vorschein kamen und sie uns ihren flotten „Traum vom Superstar" mit tollen Schrittkombinationen und Hebefiguren präsentierten.
Den phänomenalen Abschluss in der Reihe der Showtänze bot uns die Gruppe Blau-Gelb, indem sie als Spinnen und Schmetterlinge die Bühne stürmten, zu mitreißender Musik ihren Tanz „Im Netz der Spinnen" mit ausgefeilter Choreographie und sportlichen Einlagen tanzten.

FinaleEine rundum gelungene Veranstaltung, zu deren Gelingen viele helfende Hände beigetragen haben, wobei ich hier noch besonders die Damen und Herren vom Festausschuss nennen möchte, die mit viel Liebe und Arbeit die Tombola durchgeführt und die Gäste mit 200 Gewinnen beglückt haben. Auch erwähnt werden sollten Matthias Schlüter und Wolfram Linke, die wieder einmal super Aufnahmen gemacht haben und Andreas Hinkelmann sowie Klaus Kramer, die mit zwei festen Kamerastationen Videoaufnahmen gemacht und bereits zu einer sehenswerten DVD zusammengeschnitten haben.

Dafür vielen Dank und allen viel Spaß in der nahenden Session, mit unseren Tanzgruppen und besonders mit dem Marschblockauftritten, unter anderem bei „Westfalen haut auf die Pauke"

...alle Bilder... und ein Video

Liebe Grüße
Christa Ebermann

OrdenswechselNachdem am gestrigen Donnerstag den 11.11.2010 der Sessionsauftakt mit dem stürmen („besteigen") des Ziegenbocks-Denkmals am Marktplatz eröffnet wurde, ging es heute für den scheidenden und den neuen Hippenmajor noch etwas höher hinaus. Auf dem Vordach der Hippenmajors-Residenz "Gaststätte Sültemeyer" galt es die Orden zu tauschen.

Zunächst musste der scheidende Hippenmajor Andreas I. Schwegmann mit seinen beiden Adjutanten Rudolf Butzkies und Heiner Hamsen das Vordach erklimmen um den Orden der vergangenen Session abzubauen.

Danach konnten Wilbert I. Brodrecht mit seinen Adjutanten Willi Schramm und Wilbernd Jäger ihr handwerkliches Geschick unter den kritischen Blicken von Jugendhippenmajor Antonius I. Hülck und Adjutant Fynn Runtenberg unter Beweis stellen und Tom Wellpott bei der Montage der neuen Sessionsorden tatkräftig unterstützen.

Da dem Hippenmajor der Orden seines Juniorpartner so gut gefiel, ließ er kurzfristig auch ein Schild mit dem Abbild seines Ordens anfertigen, und so ragt in diesem Jahr erstmals auch der Orden des Jugendhippenmajor über der Hippenmajorsresidenz.

Morgen Samstag den 13.11.2010 folgt dann bei Sültemeyer die offizielle Amtsübernahme, mit Einkleidung des neuen Hippenmajors für die Karnevalssession und der karnevalistische Auftakt.

Das Warten hat bald ein Ende ................ die Spannung steigt.

Tanzgruppenvorstellung

Denn unsere Tanzgruppen werden sich vor dem Sessionsbeginn 2010/2011 dem Publikum mit ihren neuen Tänzen präsentieren. Unsere Tanzgruppenvorstellung, die wie immer öffentlich ist, findet am Samstag, den 30. Oktober 2010 um 16:11 Uhr im Gartenbauzentrum Münster-Wolbeck statt.

Es werden von jeder Gruppe die neuen Gardetänze, zwei Solotänze und der Gardetanz der Tanzmariechen vorgestellt. Dazu kommen noch die überaus interessanten Showtänze, mit den Titeln „Eine bunte Wetterreise" für die Little Sunshines, „Ein Traum vom Superstar" für die Teens, und die Gruppe Blau-Gelb tanzt „Im Netz der Spinnen".

Neben dem sicherlich tollen Programm hält unser Team der Cafeteria wieder Leckereien mit Selbstgebackenem, belegten Brötchen und vielem mehr bereit. Zudem gibt es bei unserer Tombola äußerst attraktive Preise zu gewinnen.

Wir freuen uns auf viele nette Gäste, die uns bei unseren ersten Auftritten mit diesen Tänzen, die immer für alle Beteiligten einer Feuertaufe gleichkomm, mit ihrem Dasein und ihrem Applaus unterstützen.

 

Sie sind endlich da! Die lang ersehnten neuen Kostüme für den Gardetanz der Tanzgruppen der KG ZiBoMo hängen sauber aufgereiht auf den mitgebrachten mobilen Garderobenstangen in der Turnhalle der Nikolai Grundschule in Münster Wolbeck. Moderner atmungsaktiver Stretchsamt und Elastan in blau und gelb mit wunderschön angesetzten Pailletten ersetzen die alten unendlichen Male geänderten Kostüme aus Uniformstoff.

Zweiunddreißig Tänzerinnen werden von ihren Betreuerinnen geschminkt und frisiert, eingekleidet, von Kopf bis Fuß und für die verschiedenen Fotoshootings sortiert und aufgestellt. Möglich geworden ist diese Neueinkleidung durch all die kleinen und großen Spenden, die seit fast einen Jahr gesammelt wurden. Ca. 500 Euro kostet ein Kostüm ohne Petticoat, Body, Hut und Schuhe und jedes einzelne muss der Tänzerin perfekt passen. So werden von den Trainerinnen und Betreuerinnen Kopfbedeckungen korrigiert, Hemdchen gezurrt, Röcke gezupft, Petticoats gelupft, der Lidschatten nachgezogen und Schuhe geschnürt, bis alles wirklich stimmt.

Am Ende sitzen 32 Mädchen und junge Frauen stolz im Blitzlichtgewitter der Fotografen.

Am 30.10.2010 um 16.11 Uhr werden sie ihre neuen Kostüme und natürlich ihre neuen Tänze das erste Mal auf der Tanzgruppenvorstellung im Gartenbauzentrum Wolbeck präsentieren. Danken wollen sie heute schon all den Spendern, die es möglich gemacht haben, dass sie schon in dieser Session in den neuen Kostümen tanzen können.

Wir sehen uns... im Gartenbauzentrum NRW in Wolbeck!

Anprobe Hut auf ! Kontrolle :) geschafft...

 

 

jetzt gehts los...

" Jetzt geht's los "  

...sangen besonders die jüngsten Tänzerinnen der ZiBoMo-Tanzgruppen, als sich am Freitag, den 17. September 2010 gegen 15:15 Uhr unser Bus in Bewegung setzte. Vollzählig angetreten fuhren 58 Mädchen, junge und ein paar etwas ältere Frauen ins Trainingslager.

Alle Tänzerinnen, der Little Sunshines, der Teens, der Gruppe Blau-Gelb sowie vier Trainerinnen und acht Betreuerinnen konnten nach kurzweiliger Fahrt im Jugend- und Kulturgästehaus Koppelschleuse Quartier beziehen. Nachdem alle Zimmer und auch die Betten bezogen waren gab es auch schon das erste Abendessen, gefolgt von der ersten gemeinsamen Trainingseinheit. Anschließend fanden noch diverse Zimmerpartys statt, bei denen sich die Mädchen mal ruhiger und mal lauter vom Tag verabschiedeten. Nachdem die Little Sunshines allesamt mit oder ohne Hilfe in den Schlaf gekommen waren, konnten sich auch ihre Betreuerinnen zu uns in eine gesellige Runde begeben, um Tag Eins ausklingen zu lassen.


Nach einer kurzen Nacht und einem guten Frühstück stand für den Samstag "Training, Training und nochmals Training" auf unserem Programm.

GeschminktDie Betreuerinnen nutzten den Tag, um für die neuen Showtänze Schmink- und Stylingproben zu machen, so wie für kleine Näharbeiten. Gemeinsames Spielen, Malen, Musik hören und immer wieder Tanzen waren die Dinge, mit denen unsere Mädels sich zwischen den Trainingseinheiten beschäftigten.

Sonntags startete die letzte Trainingsrunde für alle Gruppen, Mariechen und Solisten. Zum Abschluss unseres Karnevals-Trainingsmarathons wurden noch die jeweils neuen Garde- und Showtänze vorgestellt, was wie immer für alle sehr spannend war und den krönenden Abschluss bot.

Little Sunshines

Obwohl es uns so vorkam, als seien wir gerade erst angekommen, hieß es dann Duschen, Betten abziehen, Kofferpacken und nichts vergessen. Nun galt es, das gesamte Gepäck wieder in dem Bus zu verstauen, ein Abschiedsfoto machen und ab in die Heimat nach Münster Wolbeck. Ich wiederhole mich gerne, wenn ich an dieser Stelle sage, dass die Trainingslagerfahrt für unsere Gruppen eine wunderbare Sache und nicht mehr wegzudenken ist. Und genau aus diesem Grund, und weil wir in Meppen optimale Bedingungen vorfinden, haben wir den Termin für 2011 bereits festgelegt und vorgebucht. Ich bedanke mich bei meinem Team und allen Tänzerinnen für diese schönen Tage und hoffe, dass es ihnen genau so gut wie mir gefallen hat.

Christa Ebermann

Alle Bilder...

 

jetzt gehts los...

" Jetzt geht's los "

...sangen besonders die jüngsten Tänzerinnen der ZiBoMo-Tanzgruppen, als sich am Freitag, den 17. September 2010 gegen 15:15 Uhr unser Bus in Bewegung setzte. Vollzählig angetreten fuhren 58 Mädchen, junge und ein paar etwas ältere Frauen ins Trainingslager.

Alle Tänzerinnen, der Little Sunshines, der Teens, der Gruppe Blau-Gelb sowie vier Trainerinnen und acht Betreuerinnen konnten nach kurzweiliger Fahrt im Jugend- und Kulturgästehaus Koppelschleuse Quartier beziehen. Nachdem alle Zimmer und auch die Betten bezogen waren gab es auch schon das erste Abendessen, gefolgt von der ersten gemeinsamen Trainingseinheit. Anschließend fanden noch diverse Zimmerpartys statt, bei denen sich die Mädchen mal ruhiger und mal lauter vom Tag verabschiedeten. Nachdem die Little Sunshines allesamt mit oder ohne Hilfe in den Schlaf gekommen waren, konnten sich auch ihre Betreuerinnen zu uns in eine gesellige Runde begeben, um Tag Eins ausklingen zu lassen.


Nach einer kurzen Nacht und einem guten Frühstück stand für den Samstag "Training, Training und nochmals Training" auf unserem Programm.

GeschminktDie Betreuerinnen nutzten den Tag, um für die neuen Showtänze Schmink- und Stylingproben zu machen, so wie für kleine Näharbeiten. Gemeinsames Spielen, Malen, Musik hören und immer wieder Tanzen waren die Dinge, mit denen unsere Mädels sich zwischen den Trainingseinheiten beschäftigten.

Sonntags startete die letzte Trainingsrunde für alle Gruppen, Mariechen und Solisten. Zum Abschluss unseres Karnevals-Trainingsmarathons wurden noch die jeweils neuen Garde- und Showtänze vorgestellt, was wie immer für alle sehr spannend war und den krönenden Abschluss bot.

Little Sunshines

Obwohl es uns so vorkam, als seien wir gerade erst angekommen, hieß es dann Duschen, Betten abziehen, Kofferpacken und nichts vergessen. Nun galt es, das gesamte Gepäck wieder in dem Bus zu verstauen, ein Abschiedsfoto machen und ab in die Heimat nach Münster Wolbeck. Ich wiederhole mich gerne, wenn ich an dieser Stelle sage, dass die Trainingslagerfahrt für unsere Gruppen eine wunderbare Sache und nicht mehr wegzudenken ist. Und genau aus diesem Grund, und weil wir in Meppen optimale Bedingungen vorfinden, haben wir den Termin für 2011 bereits festgelegt und vorgebucht. Ich bedanke mich bei meinem Team und allen Tänzerinnen für diese schönen Tage und hoffe, dass es ihnen genau so gut wie mir gefallen hat.

Alle Bilder...

 

Gardefahrt

Die diesjährige Gardetour der Garde der KG ZiBoMo hatte zwei besondere Highlights zu verzeichnen. Nachdem man sich um 08.30 Uhr getroffen hatte, übernahm der Linienbus den Transfer von Wolbeck zur Swin-Golf Anlage Münsterland nach Sendenhorst. Swin-Golf ist eine Weiterentwicklung und Vereinfachung des Golfsports. Dieses „Golfspielen für jedermann" wurde von den 19 Teilnehmern der Fahrt mit Begeisterung angenommen.

Nach dem mehr als dreistündigen Spiel fuhren die Teilnehmer mit dem Bus zur Erlebnisbrennerei Horstmann in Sendenhorst. Die Führung durch das Unternehmen übernahm der Inhaber der Brennerei Herr Jochen Horstmann selber. Die Führung dauerte eine halbe Stunde und schloss übergangslos in die Verköstigung von insgesamt 9 verschiedenen Schnapssorten ab. Der Hunger, der nach soviel geistigen Getränken entstand, wurde gegen Abend in der Gaststätte Sültemeyer bei Schnitzel, Salat und Bratkartoffeln gestillt. Durch diesen netten Ausklang ging ein wunderschöner Tag zu Ende.

Euer Gardekassenolli

 

ZiBoMo Fahrradtour 2010

..."ich habe die letzte Woche jeden Tag für gutes Wetter gebetet"... sagte Andreas Prösch der zusammen mit seiner Frau Sonja, Andrea Knobeloch, Anita Haverkamp, Susanne Möllers, Werner Klein und Sonja Freitag - alle tatkräftige Mitstreiter des Festausschusses der ZiBoMo - die diesjährige Fahrradtour der Karnevalsgesellschaft organisiert hatte.

Am Samstag den 11.09.2010 um 13.30 Uhr füllte sich der Marktplatz in Münster Wolbeck mit den rund 40 Teilnehmern aller Altersgruppen bei strahlendem Sonnenschein und 25 Grad. Optimale Bedingungen für das Fahrerlager und die Betreuer. Nach dem obligatorischen Gruppenbild mit Fahrrad und dem Anlegen der Sicherheitswesten setzte sich die Tour de Chèvres auf Kommando von Andrea Knobeloch in Bewegung.

Der Festausschuss führte das Feld ohne Ausreißversuche über gut ausgebaute Radwege durch das Wolbecker Umland. Mit präzise platzierten kleinen Pausen für kurze Beine, in schönster westfälischer Natur führte der Weg von Wolbeck über Gremmendorf zum Dortmund-Ems Kanal bis nach Hiltrup, wo Herr Friedhelm Zumdick (Vater von Andrea Knobeloch) das Team Wolbeck beim TUS Hiltrup zu Kaffee und Kuchen begrüßte. Aber nicht nur Sahnetorte war angesagt, ganz im Sinne des sportlichen Tages konnten die Radler sich beim Boule Sport für die letzte Etappe nach Wolbeck wieder warm machen und die eben zugelegten Kalorien mit gezielten Würfen wieder abarbeiten. Allerdings folgten mehr Radsportler dem Ruf der Sonne und rückten ihre Stühle aus dem Schatten in die Sonnenstrahlen, um bei Radler und Bier zu klönen.

{youtube width="350" height="280"}LZ6ITTFjVWs;rel=0{/youtube}

Ausgeruht begab sich das Feld dann gegen 17.00 Uhr wieder an die Drahtesel und folgte den orangenen Warnwesten der Spitzengruppe nach Wolbeck. Ziel der Tour war das Haus der Familie Knobeloch im Kupferbrink.
Sorgte der Senat im Vorjahr noch für Abkühlung durch gezielt eingesetzten Platzregen kurz vor Schluss, setzte der Festausschuss dieses Jahr auf Spätsommerwetter mit T- Shirt Garantie. So wurde die Angelmodder Bergetappe selbst von den jüngsten Teilnehmern ohne große Probleme bewältigt und der Kampf um das erste Würstchen wurde schließlich im Schlusssprint entschieden.

Bei einem wunderbar vorbereiteten Barbecue ließen alle Beteiligten den schönen Tag in geselliger Runde ausklingen. Vielen Dank dem Festausschuss für eine tolle Tour und einen besonderen Dank der Familie Knobeloch für die Gastfreundschaft. Das hat Spaß gemacht!

mehr Bilder...

Unterkategorien