Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://www.zibomo.de/images/phocagallery/2015/2015_10_Oktoberfest

KG ZiBoMo Wolbeck, fröhliche Oktoberfestwoche in Münsters Karnevalshochburg.

Ein handgeschriebener Brief erreicht im Sommer Torsten Laumann, Präsident der ZiBoMo, kurz zusammengefasst steht dort drin: „Macht weiter so, das ZiBoMo Fest und euer Oktoberfest sind die Highlights in Wolbeck für mich und alle meine Freunde…“ Motivation genug um sich noch einmal richtig reinzuknien in die Organisation. Und reingekniet haben sich die Organisatoren um das Wolbecker Oktoberfest 2015.

Eine neue Band sollte frischen Wind in die Veranstaltungen bringen. Mit den Himmeltalern hat die ZiBoMo eine Band gefunden, die mit einer guten Mischung aus bayrischen Traditionsliedern, deutschem Liedgut aktuellen Chartstürmern die Wolbecker Oktoberfestfans zu begeistern wussten. War das Zelt am Freitag noch nicht zur Gänze gefüllt, so konnten am Samstag dann die Himmeltaler vor vollem Haus aufspielen.

Besonders positiv sticht heraus, dass auch in diesem Jahr wieder der Oktoberfestwochenende stattgefunden hat, wo Wolbeck gezeigt hat, dass ein friedliches Feiern zwischen Jung  und Alt, Wolbeckern und Zugereisten, Oktoberfestfans und Partygängern möglich ist. Dafür ein riesiges Dankeschön und großes Kompliment von uns an alle Gäste.

Die Organisatoren hatten in diesem Jahr auch zwei neue Ideen parat: Neu sollte in diesem Jahr am vorrausgehenden Samstag vor der Tanzgruppenvorstellung ein zünftiges Oktoberfest mit Speisen im Zelt anzubieten. Gedacht für alle die, die gern etwas essen bei guter Musik und später zur Party und Tanz mit Band übergehen. Leider fanden sich hierfür kaum Abnehmer für die Karten, sodass die Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden musste. Auch der neu durchgeführte Frühschoppen war ein tolles Event. Animiert durch die handgemachte Musik der Katastrophen-Band wurde ausgelassen gefeiert und getanzt. Dennoch wurde dieser tolle Frühschoppen von den Wolbeckern nicht so angenommen, dass es die Logistik und die Kosten eines großen Festzeltes rechtfertigen würden.

Das nächste Oktoberfest wird aller Voraussicht nach wieder auf ein Wochenende konzentriert werden müssen und es bleibt zu hoffen, dass trotz all des modernen Vorglühens am Freitag  auch noch jemand ein Getränk im Zelt bestellt, sonst bleibt der Zeltwirt auch noch weg und die Tanzgruppen stehen wieder im Freien, wie schon vor sechs Jahren in der Gartenbauschule Wolbeck.

Das alle Feiernden trotzdem riesen Spaß hatten belegen all die schönen Bilder von den drei Veranstaltungen, großen Dank auch an die Himmeltaler und die Katastrophen-Band, die von Beginn an für Spitzenstimmung im Zelt gesorgt haben. Hut ab! Und bis zum nächsten Jahr…

Alle Bilder...