• TGV045
KG ZiBoMo Münster Wolbeck, Astronaut von grünen Männchen entführt, Asterix flirtet mit Häuptlingstochter und „wie Feuer und Wasser", niemals eins und doch entzündend - Die Tanzgruppen der ZiBoMo verzaubern mit ihren Tänzen das Publikum im Festzelt.

Tanzgruppenvorstellung der KG ZiBoMo, ein Moment auf den die rund 50 jungen Mädchen und Frauen der Tanzgruppen sowie ihre Betreuer und Trainerinnen, Geschwister, Eltern und Großeltern, Verwandte und Bekannte, andere Karnevalsvereine und Tanzsportbegeisterte mit Spannung gewartet hatten.

Im Festzelt an der Feuerwache in Wolbeck waren handgezählte 622 Besucher erschienen, um sich die aktuellen Show- und Gardetänze der kommenden Session anzusehen, unter ihnen auch die Würdenträger der Session 2015 Stadtprinz Paul Middendorf, Hippenmajorin Elli Brodrecht mit Jugendhippenmajorin Michelle Bohmann und das Jugendprinzenpaar der Stadt Münster Gisbert Schwarzwald und Alina Frank. Präsentiert wurden vier Garde- und drei Showtänze.

Insbesondere die Showtänze zauberten den Besuchern erneut ein Strahlen in die Gesichter. Die Little Sunshines kamen als „Asterix und Obelix sogar mit Hinkelstein - verfolgt von Indianern - angesaust und tanzten „Gallier und Indianer – eine Freundschaft beginnt" mit viel Dynamik und Ausdruck.

Teens silberfarben glänzend und futuristisch mit Spaceshuttle tanzten grandios unter dem Titel „Mission „Weltraum" ins Ungewisse" mussten aber am Ende den grünen Fieslingen eine der Ihren überlassen.

Ein absoluter „Hingucker auch "die Blau Gelb, sie präsentierten sich im letzten Tanz als aufregend lodernde Mischung aus Feuer und Wasser. Lodernde Flammen und wogende Wellen wurden fast sichtbar, so gekonnt präsentierten sich die Tänzerinnen kunstvoll geschminkt und in liebevoll gefertigten Kostümen.
Das aus einer Flamme Tränen kommen können, zeigte sich bei der Auszeichnung von Janina Schleutker, die für 15 Jahre aktiven Garde und Showtanz in der KG ZiBoMo durch Christa Ebermann geehrt wurde.

„Diesmal kann ich mich gar nicht entscheiden, welcher Tanz nun der Beste war", stellte Käthe Vogt vor Begeisterung strahlend fest, „die tanzen alle so faszinierend schön und erst diese bezaubernden Kostüme, die sind alle selbst gemacht."

In der Pause präsentierten die Judies einen kleinen Einblick in ihr umfangreiches Repertoire. Mit einer Mischung aus Jazz, Swing und Soul zog der druckvolle und ausbalancierte dreistimmige Satzgesang des Power-Trios jeden Musikliebhaber in seinen Bann.

Gute Stimmung im gut gefüllten Festzelt. Kein Wunder, bei den fantastischen Leistungen aller Tänzerinnen, dem hörenswertenRahmenprogramm und dem Service am Kuchenbuffet, Kostümverkauf und der reichlich bestückter Tombola.

Die Moderatoren Christa Ebermann und Sascha Schappmann sowie Präsident Rainer Mertens bedankten sich am Ende des Nachmittags bei allen Mitwirkenden für die unzähligen kleinen und großen Dienstleistungen, die es erst möglich machen, dass so eine schöne Veranstaltung durchgeführt werden kann und stellten fest: „wir dürfen uns auf eine tolle Karnevalssession freuen"!